Startseite
Aktuelles
über uns
zum Nachdenken
lesenswert
Mitglied werden
Gruppen
Leitung
Zeltverleih
Links
Bilder
Impressum
CVJM Logo CVJM
zum Nachdenken

“Ihnen stiehlt keiner !”

Junghans - der Name verriet, daß sein Träger deutscher Abstammung war. Aber es waren schon die Großeltern oder Urgroßeltern, die nach Brasilien ausgewandert waren. Bei der Familie Junghans war ich einmal einige Tage zu Gast. Sie wohnten in einer recht einsamen, abgelegenen Gegend. Sie beherrschten neben der Landessprache, dem Portugisischen, auch die Sprache ihrere Vorfahren. Etwas Mühe hatten sie, wenn es sich um “mir” und “mich”, “Sie” und “Ihnen” handelte. Dann kamen lustige Verwechslungen vor.
Es kam die erste Nacht, wo ich mich zur Ruhe begenebn wollte. Das Gastzimmer lag von der übrigen Wohnung etwas getrennt. Ich wollte die Tür von innen verschließen, aber es steckte kein Schlüssel darin. Es schien mir in dieser Abgeschiedenheit aber sicherer und beruhigender, wenn ich in einem gut abgesperrten Zimmer schlafen konnte. Ich malte mir aus, was alles passieren konnte: Menschliche Räuber oder gefährliche Tiere konnten mich überfallen ! Und am Ende merkte gar keiner von den übrigen Bewohnern etwas davon !
Ich ging zu Frau Junghans und fragte nach dem Schlüssel für das Gastzimmer. Ihre Antwort war einmalig und entwaffnend in ihrer Originalität. Sie lautete nämlich: “Wozu brauchen Sie einen Schlüssel ? Ihnen stiehlt keiner !” Da fing ich an, mich meiner Sorge und Bedenklichkeit zu schämen. Ich verzichtete auf den Schlüssel und hatte eine großartige Nachtruhe. Als es Morgen wurde, war es unbestreitbar: “Niemand hatte mir gestohlen !”

Das humorvolle Erlebnis in Brasilien wurde mir zu einer ermunternden Veranschaulichung der Worte Jesu in Johennes 10, 28: “Niemand wird sie aus meiner Hans reißen.”

von: Arno Pagel